✓VERSANDKOSTENFREI AB €50 ✓SICHERE AUFHELLUNG IHRER ZÄHNE

Zahnaufhellung mit (Wasserstoff-)Peroxid oder ohne Peroxid

Zahnaufhellung mit (Wasserstoff-)Peroxid oder ohne Peroxid

Seit dem 1. November 2012 ist in der EU ein neues Gesetz für die Zahnaufhellung mit (Wasserstoff-)Peroxid in Kraft getreten. Zahnärzte dürfen Konzentrationen von bis zu 6% Wasserstoffperoxid in ihrem Bleichgel verwenden. Darüber hinaus verwendet eine Bleichpraxis, ein Schönheitssalon oder ein Geschäft eine Wasserstoffperoxidkonzentration von 0,0 – 0,1 %. Diese Gesetze – und Vorschriften gelten für alle Länder der Europäischen Union (EU). Kann man Zähne ohne Peroxid aufhellen oder ist es besser, die Zähne mit Peroxid aufzuhellen? In diesem Blog beantworten wir alle Fragen zum Bleichen Ihrer Zähne mit und ohne Peroxid.

Peroxid für Ihre Zähne

Dieses neue Gesetz ist bereits seit Jahren in Kraft. Vorher war das Zahnbleaching eine Art Cowboy-Welt: Es gab keine klaren Vereinbarungen. Infolgedessen begannen viele Bleichsalons, hohe Konzentrationen von Bleichmitteln zu verwenden. Dies verursachte viele verschiedene gesundheitliche Probleme. Dazu gehören empfindliche Zähne, schmerzhaftes Zahnfleisch und beschädigter Zahnschmelz.

Auf der anderen Seite hören Sie auch andere Geräusche. Eine Studie aus dem Jahr 2020 hat gezeigt, dass die Zahnaufhellung mit Peroxid (16% Carbamidperoxid) keine schädliche Wirkung auf den Zahnschmelz hat.
Es ist wichtig, dass Sie es nicht zu oft oder zu lange verwenden.

Allerdings sind die europäischen Gesetze und Vorschriften ein gutes Gesetz, um Ihre Zähne sicher selbst aufzuhellen. Vor diesen Gesetzen und Vorschriften haben viele Menschen mit hohen Konzentrationen von Wasserstoffperoxid (60-70%) ihre Zähne gebleicht.

Nach der europäischen Gesetzgebung ist Vorsicht besser als Nachsicht: Eine Konzentration von Wasserstoffperoxid von 0,0 – 0,1 % ist sehr sicher in der Anwendung. Dies ist ein sicherer Weg, um weißere Zähne zu bekommen.

Sichere Zahnaufhellung

Europäische Gesetze und Verordnungen sorgen dafür, dass Sie auf sichere Weise weiße Zähne bekommen können. Daher dürfen Schönheitssalons, Online-Shops und Bleaching-Kliniken nur bis zu 0,1 % Wasserstoffperoxid verwenden. Bei diesen minimalen Pegeln ist die Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung gleich null.
Fleeck verwendet Zahnbleichsets ohne Peroxid oder mit maximal 0,1% Wasserstoffperoxid. Das bedeutet, dass wir die europäischen Gesetze und Vorschriften einhalten. Alle Produkte sind 100% sicher und in Labors getestet. Alle unsere Produkte sind bei der CPNP, CE und FDA registriert. Diese Prüfzeichen garantieren sowohl Qualität als auch Sicherheit. So können Sie bei Fleeck Ihre Zähne sicher aufhellen.

FDA register
CE register
Deze afbeelding heeft een leeg alt-attribuut; de bestandsnaam is CPNP-register-1.jpg

Zahnaufhellung mit (Wasserstoff-)Peroxid

Sie erwägen, Ihre Zähne mit (Wasserstoff-)Peroxid zu bleichen. Aber wie funktioniert das genau? Im Folgenden finden Sie eine kurze Erklärung.

Wie wirkt Wasserstoffperoxid auf Ihre Zähne?

Bei der Zahnaufhellung mit Wasserstoffperoxid dringt das Peroxid in den Zahnschmelz ein. Außerdem durchdringt es (sehr geringfügig) das Dentin. Das Wasserstoffperoxid startet eine chemische Reaktion mit den Zahnverfärbungen. Dabei entstehen Wasser und Kohlendioxid. Ihre Zähne werden also durch Wasserstoffperoxid und UV-Licht aufgehellt.

Außerdem ist es besser, das Bleichgel mit Peroxid nicht mit dem Zahnfleisch in Kontakt kommen zu lassen. Fleeck hat deshalb Gebisse entwickelt, die sich nur an die Zähne und nicht an das Zahnfleisch anschmiegen.
Auf diese Weise werden Sie keine empfindlichen Zähne oder wundes Zahnfleisch haben. Es kann sein, dass Sie Ihre Zähne mit Opalescence bleichen; sie verwenden einen hohen Anteil an Peroxid. In einem anderen Artikel mehr über Alternativen zur Zahnaufhellung mit Opalescence.

Zahnaufhellung mit Natriumperborat

Ein Zahnarzt kann Ihre Zähne mit Natriumperborat aufhellen. Dies kann nur der Zahnarzt tun. Es handelt sich nämlich um eine interne Art der Aufhellung. Auf diese Weise können Sie einen toten Zahn bleichen. Der Zahnarzt bringt einen toten Zahn Natriumperborat und lässt ihn mehrere Tage stehen. Auf diese Weise wird der Zahn von innen gebleicht. Diese Aufhellungsmethode kann nur von einem Zahnarzt durchgeführt werden und ist nicht sicher, um selbst zu tun. Der Zahnarzt kann Ihnen bei dieser internen Methode des Bleachings helfen.

Zahnaufhellung ohne (Wasserstoff-)Peroxid

Wie bereits erwähnt: In der Europäischen Union dürfen (seit 2012) Schönheitssalons und Bleaching-Kliniken ein Bleichgel verwenden, das bis zu 0,1% Wasserstoffperoxid enthält. Einige Bleichpraxen verwenden peroxidfreie Bleichgels. Bei Fleeck haben wir unsere eigene sichere Formel.

Wie funktioniert die peroxidfreie Zahnaufhellung bei Fleeck?

Fleeck Bleichgele enthalten eine Reihe von wichtigen Substanzen:

  • Glycerin – spendet den Zähnen Feuchtigkeit und verhindert, dass sich Bakterien und Ablagerungen auf den Zähnen festsetzen
  • Dinatrium-EDTA – verstärkt die Wirkung von Antioxidantien und hat somit eine schützende und bleichende Wirkung auf Ihre Zähne
  • Natriumchlorit – besteht aus Natrium, Chlor und Sauerstoff. Hat eine bleichende und desinfizierende Wirkung auf Ihre Zähne.
  • Natriumfluorid – schützt Ihre Zähne vor Karies und schützt Ihre Zähne durch Remineralisierung. Wenn Sie etwas Saures oder Süßes essen, sinkt der Säuregehalt Ihrer Zähne und kann Ihren Zahnschmelz schädigen. Natriumfluorid wirkt dieser Reaktion entgegen und hilft, den Säuregehalt Ihrer Zähne zu erhalten. So ist Ihr Zahnschmelz während der Zahnaufhellung gut geschützt.

Auf diese Weise können Sie Ihre Zähne sicher und effektiv aufhellen. In einem anderen Blog mehr darüber, wie die Zahnaufhellung funktioniert.

Zahnaufhellung ohne Peroxid: das Für und Wider
Wir haben für Sie eine praktische Übersicht mit den Vor- und Nachteilen der Zahnaufhellung ohne Peroxid bei Fleeck erstellt.

Die Vorteile:

  • Hartnäckige Verfärbungen akkurat entfernen
  • Schnelle Ergebnisse; Sie können weißere Zähne innerhalb von 30 Minuten erreichen
  • Ideal, wenn Sie empfindlich auf (Wasserstoff-)Peroxid reagieren, keine empfindlichen Zähne
  • Der Preis für die Zahnaufhellung ist viel günstiger als beim Zahnarzt

Die Nachteile:

  • Sie haben einen etwas schnelleren Return on Investment im Vergleich zum Bleichen mit Peroxid.
  • Wenn Sie täglich viel Kaffee trinken (4-5 Tassen) und regelmäßig etwas Wein trinken (4-6 Gläser pro Woche), sollten Sie das Bleichen Ihrer Zähne mit Peroxid in Erwägung ziehen.
  • Sie müssen die Behandlung etwas öfters wiederholen. Deshalb können Sie mit den Bleaching-Kits von Fleeck Ihre Zähne mehrfach aufhellen.

Zahnaufhellung mit natürlichen Säuren

Im Internet gibt es viele Tipps, wie Sie Ihre Zähne mit (Essig-)Säuren oder Backpulver aufhellen können. Wir möchten Sie im Voraus warnen: Dies ist keine sichere Art der Zahnaufhellung.
Die Zahnaufhellung mit Säuren ist schädlich für Ihren Zahnschmelz und Sie verwenden zu viel. Außerdem liest man die wildesten Geschichten über Zahnaufhellung mit einer Erdbeere oder Zahnaufhellung mit Essig.

Darin sind sich Experten und Zahnärzte einig:

Essen Sie eine Erdbeere, aber reiben Sie sie nicht an Ihren Zähnen, um sie weißer zu machen. Die natürlichen Zucker und Säuren haben den gegenteiligen Effekt: Ihre Zähne werden auf Dauer gelblicher. Und die Zahnaufhellung mit (Apfelessig)? Fügen Sie ihn Ihrem Salat hinzu, aber verwenden Sie Essig nicht, um Ihre Zähne aufzuhellen. Es kann Ihren Zahnschmelz schädigen.

Natürliche Zahnaufhellung

Ist es am besten, die Zähne mit oder ohne Peroxid zu bleichen?

Wir verstehen diese Frage: Sie wollen wissen, wie Sie Ihre Zähne aufhellen können. Es hängt von Ihrem Lebensstil und dem Verbrauch von Farbstoffen ab. In Rotwein, Kaffee und Tabak zum Beispiel sind viele Farbstoffe enthalten. Grob kann man sagen:

  • Wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken (4-5 Tassen pro Tag), regelmäßig Wein trinken (6-7 Gläser pro Woche) und/oder rauchen, ist es besser, Ihre Zähne mit Peroxid zu bleichen.
  • Wenn Sie gelegentlich Kaffee trinken (<5 Tassen pro Tag), gelegentlich Wein trinken (<6 Gläser pro Woche) und/oder (fast) nicht rauchen, ist es besser, Ihre Zähne ohne Peroxid aufzuhellen.

Wenn Sie empfindlich auf Peroxid reagieren, ist es natürlich auch besser, Ihre Zähne ohne Peroxid aufzuhellen. Darüber hinaus können Sie auch bei regelmäßigem Kaffeetrinken mit einem Bleaching-Kit ohne Peroxid tolle Ergebnisse erzielen.

Häufig gestellte Fragen

Können Sie Ihre Zähne ohne Peroxid aufhellen?

Ja, Sie können Ihre Zähne ohne Peroxid aufhellen. Das nicht-peroxidische Bleaching-Gel entfernt Zahnverfärbungen und ist sicher in der Anwendung.

Kann man Zähne mit Peroxid selbst aufhellen?

Ja, Sie können Ihre Zähne mit Peroxid bis zu einer Konzentration von 0,1 % (Wasserstoff) Peroxid bleichen. Achten Sie also genau auf die Konzentration und Sicherheit des Bleichgels.

Bekomme ich vom Peroxid-Bleaching empfindliche Zähne?

(Wasserstoff-)Peroxid dringt in Ihren Zahnschmelz oder Ihr Dentin ein. Dies kann Ihre Zähne empfindlich machen. In sehr geringen Konzentrationen ist dieser Effekt gleich Null. So können Sie Ihre Zähne mit einem Bleaching-Gel mit bis zu 0,1% (Wasserstoff-)Peroxid immer noch sicher aufhellen.

Kann ich die Zähne mit Backpulver aufhellen?

Experten und Zahnärzte raten vom Bleichen mit Natron ab. Das liegt daran, dass Natron ein Schleifmittel ist und man selbst schnell zu viel Natron verwendet.

MEISTVERKAUFT
ANDERER BLOG

Mundgeruch: Ursache & Abhilfe

Mundgeruch Ursache & Abhilfe

Jeder hat es schon einmal erlebt: riechender Mundgeruch. Atem, der stinkt und riecht wie faule Eier. Etwa 25 % der Menschen haben Mundgeruch, auch Halitosis genannt. Eine bemerkenswerte Statistik: Untersuchungen zufolge leiden etwa 84 % der Menschen unter Mundgeruch eines Kollegen oder Lehrers.

Sie benutzen Ihren Mund nicht nur zum Essen und Trinken. Sie reden, lachen und küssen auch. Schlechter Atem (Halitosis) kann sehr lästig sein und die soziale Interaktion behindern.

Kann man Mundgeruch vorbeugen und beheben? In diesem Blog sprechen wir über die Vermeidung und Beseitigung von Mundgeruch.

(mehr …)