Kostenlose Lieferung über 80 €

Natürliche Zahnpflegeprodukte

Extra Geschenke über 80 €

+201 548 2597

Vorbeugung gegen Karies? Verhindere Karies in deinen Zähnen mit diesen 4 Tipps!

Vorbeugung gegen Karies? Verhindere Karies in deinen Zähnen mit diesen 4 Tipps!

Willst du verhindern, dass du regelmäßig zum Zahnarzt gehen musst, um eine Karies füllen zu lassen? Oder noch schlimmer, einen Zahn ziehen zu müssen? Wenn du lernst, wie du Karies vorbeugen kannst, werden deine Zähne nicht nur gesünder, sondern auch besser aussehen.

Warum es wichtig ist, Karies zu verhindern

Vorbeugen ist besser als heilen. Das Gleiche gilt für Karies. Mit einer gesunden Ernährung und der richtigen Zahnpflege kannst du Karies vorbeugen. Regelmäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide spielen eine wichtige Rolle bei der Verringerung des Kariesrisikos. Außerdem solltest du einmal im Jahr eine Kontrolluntersuchung bei deinem Zahnarzt machen lassen.

1. Regelmäßiges Zähneputzen zur Vorbeugung von Karies

Im Kampf gegen Karies ist es wichtig, dass du dir regelmäßig die Zähne putzt. Fachleute empfehlen, zweimal am Tag zu bürsten. Das liegt daran, dass sich schon nach wenigen Stunden wieder Plaque bildet. Verwende Zahnpasta, die Fluorid enthält. Dadurch wird der Zahnschmelz gestärkt und die Wahrscheinlichkeit, dass du Karies bekommst, sinkt. Beim Zähneputzen ist es wichtig, dass du alle Seiten deiner Zähne putzt. Du kannst dafür entweder eine normale oder eine elektrische Zahnbürste verwenden.

2. Verwende täglich Zahnseide oder reinige die Zahnzwischenräume, um Karies zu verhindern

Leider reicht das Zähneputzen nicht aus, um Karies zu verhindern. Schließlich kann eine Zahnbürste nicht in die kleinsten Ecken gelangen. Oft putzt du nur zwei Seiten deiner Zähne, während sie fünf haben. Wenn du isst, bleiben viele Ablagerungen zwischen deinen Zähnen stecken. Der beste Weg, diese zu entfernen und zu verhindern, dass sie Karies verursachen, ist, regelmäßig Zahnseide zu benutzen. Am besten machst du das nach jeder Mahlzeit. Die Verwendung einer Zahnzwischenraumbürste ist auch eine gute Möglichkeit, Karies und Hohlräumen vorzubeugen.

3. Mäßige deinen Konsum von zucker- und säurehaltigen Getränken

Trinkst du jeden Morgen eine Tasse Kaffee oder eine heiße Tasse Tee? Fügst du Zucker hinzu? Oder trinkst du sehr regelmäßig Softdrinks? Dies sind einige der täglichen Gewohnheiten, die das Risiko für neue Karies erhöhen. Wir sagen nicht, dass du keinen Kaffee und keine Softdrinks trinken sollst. Versuche jedoch, deinen täglichen Konsum auf ein Minimum zu beschränken, um Karies zu vermeiden. Wenn du deinen Mund danach mit Wasser ausspülst, kannst du auch die Auswirkungen und das Risiko von Karies verringern. Es sind vor allem die Zusatzstoffe wie Zucker, die lange in deinem Speichel verbleiben, die eine schädliche Wirkung haben. Wenn du deinen Mund mit Wasser ausspülst, verhinderst du, dass der Zuckerspeichel deine Zähne zerfrisst.

4. Besuche regelmäßig den Zahnarzt.

Karies ist leicht zu verhindern. Nicht nur, indem du darauf achtest, was du isst und dir die Zähne putzt, sondern auch, indem du regelmäßig zu deinem Zahnarzt gehst. Die Zahnärztin oder der Zahnarzt kann Karies erkennen und verhindern, dass sie zu einer Füllung oder – schlimmer noch – zu einer Zahnextraktion führt. Sie geben dir auch Ratschläge, wie du Karies in Zukunft verhindern kannst. Zum Beispiel Ratschläge zu Zahnseide und Zähneputzen.

Vorbeugen ist besser als heilen. Das gilt auch für Karies. Ernähre dich gesund und vermeide Zucker so weit wie möglich. Regelmäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Verringerung des Kariesrisikos. Besuche deinen Zahnarzt jedes Jahr zur Kontrolle.

Karies wird dadurch verursacht, dass die Bakterien in deinem Mund die Zucker und Kohlenhydrate in der Nahrung in Säure umwandeln. Diese Säure greift dann den Zahnschmelz an, der als Schutzschicht dient.