🍃 Natürliche Mundpflegeprodukte

💰Profitieren Sie jetzt von hohen Rabatten

🚚 Kostenloser Versand + Geschenk ab 100 €

📦 Bestellt vor 23:00, Versand heute

Zahnfleischbluten stoppen: 5-Schritte-Plan mit Tipps & Tricks

Zahnfleischbluten stoppen: 5-Schritte-Plan mit Tipps & Tricks

Erstellt: 28 September 2022 | Angepasst: 22 März 2024

Leidest du unter Zahnfleischbluten? Kein Grund zur Panik! Mit den richtigen Tipps und Tricks kannst du dein Zahnfleisch wieder zur Ruhe bringen. In diesem Blogbeitrag erfährst du 5 wirksame Schritte, um Zahnfleischbluten zu stoppen.

Warum blutendes Zahnfleisch stoppen?

Gesundes Zahnfleisch ist rosa und blutet nicht. Blutendes Zahnfleisch ist ein Anzeichen für eine Zahnfleischerkrankung, meist eine Gingivitis. Dabei handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches, die durch Bakterien im Zahnbelag und Zahnstein zwischen den Zähnen entsteht, die sich zwischen dem Zahnfleisch festsetzen und eine Infektion verursachen. Wenn du die Gingivitis nicht behandelst, kann sie zu Parodontitis führen, einer ernsteren Form der Zahnfleischerkrankung, die zum Zahnverlust führen kann. 1 Zum Glück kannst du Zahnfleischbluten stoppen.

5 Schritt-für-Schritt-Plan zum Stoppen von Zahnfleischbluten

Zahnfleischbluten zu stoppen, kann auf verschiedene Weise geschehen. Am Anfang setzt das entzündete Zahnfleisch nicht sofort ein. Dieses Stadium wird “Gingivitis” genannt. Wenn das Zahnfleischbluten anhält, kann das Zahnfleisch freigelegt werden und du kannst sogar anfangen, deine Zähne zu verlieren. Diese Zahnfleischentzündung ist viel schlimmer und wird “Parodontitis” genannt. Wie kann man Zahnfleischbluten vorbeugen? Auch darüber kannst du in diesem Artikel lesen. Was stoppt Zahnfleischbluten? Es gibt einige Möglichkeiten, das Bluten zu stoppen. Es ist wichtig, dass du deine Zähne täglich gut pflegst, um Zahnfleischbluten zu verhindern.

1. Stoppe blutendes Zahnfleisch, indem du mindestens zweimal am Tag putzt

Putze deine Zähne jeden Tag, am besten zweimal am Tag. Am besten putzt du deine Zähne morgens und abends. Wenn du mit dem Putzen aufhörst, wird die Entzündung nur noch schlimmer. Scheue dich also nicht vor Zahnfleischbluten und sorge dafür, dass deine Mundflora jeden Tag frisch ist. Durch das Zähneputzen entfernst du schlechte Bakterien und Säuren, die deine Zähne angreifen. Es ist ratsam, die Zahnbürste in einem Winkel von 45 Grad zu deinem Zahnfleisch zu halten. Um deine Zähne richtig zu reinigen, musst du jeden Zahn ein paar Sekunden lang putzen. So putzt du auch das Zahnfleisch mit.

2. Wähle eine hochwertige Zahnbürste und putze sanft

Drücke die Zahnbürste nicht zu fest auf das Zahnfleisch. Das führt dazu, dass das Zahnfleisch schneller blutet. Wenn du schneller putzen und gut bürsten willst, wählst du am besten eine gute elektrische Zahnbürste. Tausche die Bürstenköpfe einmal alle 90 Tage aus. Wähle eine Zahnbürste mit einer hohen Rotationsgeschwindigkeit und einem Timer. Wenn du einen Quadranten geputzt hast, signalisiert dir der Timer, dass du die Mundwinkel wechseln sollst. Es ist wichtig, dass du in jedem Quadranten gleich lange putzt. Bürste mindestens 30 Sekunden pro Quadrant. Einige Zahnbürsten zeichnen jeden Zahnputzvorgang auf. Diese können über Bluetooth mit einer Smartphone-App verbunden werden. So hast du jeden Tag Einblick in dein Putzverhalten.

3. Konzentriere dich ganz auf das Zähneputzen

Bürste mit Aufmerksamkeit und putz mindestens zwei Minuten lang. Wenn du nicht aufpasst, riskierst du, Zähne auszulassen. Der zurückbleibende Zahnbelag wird sich ansammeln und Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich voll auf das Zähneputzen konzentrierst.

Zahnfleischpflegepaket

4. Täglich Zahnseide oder Bürste benutzen

Bürsten allein reicht leider nicht aus. Das liegt daran, dass auch Nahrungspartikel zwischen deine Zähne gelangen. Manche Menschen haben mehr Platz zwischen ihren Zähnen als andere. Fleisch und Schalen lassen sich mit der Zahnbürste allein meist nicht entfernen. Mit einer Zahnseide, einer Zahnbürste oder einem Zahnstocher kannst du diese Nahrungspartikel jedoch leicht entfernen. Wenn nötig, benutze Zahnseide nach jeder Mahlzeit. Die Nahrungspartikel haben dann weniger Chancen, zu verfaulen und Zahnprobleme zu verursachen.

5. Besuche den Dentalhygieniker, um Zahnfleischbluten zu stoppen

Natürlich sollte ein regelmäßiger Check-up beim Zahnarzt nicht verpasst werden. Der Zahnarzt und die Zahnhygienikerin können dir Tipps geben, wie du Zahnfleischbluten vorbeugen und behandeln kannst. Vereinbare also mindestens zweimal im Jahr einen Termin bei der Zahnhygienikerin.

Kann Zahnfleischbluten von selbst heilen?

Zahnfleischbluten kann im Anfangsstadium heilen, aber bei einer fortgeschrittenen Zahnfleischerkrankung muss der weitere Schaden eingedämmt werden. Es gibt zwar professionelle Behandlungen, aber sie bieten keine vollständige Heilung. Regelmäßige Pflege und die Verwendung wirksamer Produkte, wie die von Fleeck, sind für die Erhaltung einer optimalen Mundgesundheit unerlässlich. Fleeck bietet eine Reihe von Produkten an, die speziell für die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen entwickelt wurden. Diese fortschrittlichen Formeln zielen darauf ab, Zahnfleischbluten zu verhindern und zu behandeln.

Was ist zu tun, wenn Zahnfleischbluten anhält

Anhaltendes Bluten kann auf Parodontitis hinweisen. Das ist eine ernstere Form der Zahnfleischerkrankung, die zu Zahnverlust führen kann. Wende dich an deinen Zahnarzt oder deine Zahnhygienikerin:

  • Wenn die Blutung nach zwei Wochen noch anhält,
  • Wenn du Schmerzen, Schwellungen oder andere Symptome hast.
  • Wenn du irgendwelche Fragen zu deiner Mundgesundheit hast.

Zahnfleischbluten ist oft ein Zeichen für eine Grunderkrankung. Wenn du eine gute Mundhygiene mit professioneller Zahnpflege und einem gesunden Lebensstil kombinierst, kannst du Zahnfleischbluten kontrollieren und gesunde Zähne erhalten.

Behandlung von Zahnfleischbluten

Zahnfleischbluten kann nur mit guter Mundhygiene wirksam gestoppt werden. Vorübergehend mit dem Zähneputzen aufzuhören, wenn Zahnfleischbluten auftritt, ist unnötig und sogar kontraproduktiv. Wenn du die Mundflora durch regelmäßiges Zähneputzen im Gleichgewicht hältst und Plaque und Zahnstein rechtzeitig entfernst, kannst du die Entzündung reduzieren und das Bluten stoppen. Vergiss nicht, dass im Falle einer Parodontitis die Schäden irreversibel sind. Fleeck hat eine Reihe spezieller Produkte zur Behandlung von Zahnfleischerkrankungen entwickelt. Diese fortschrittlichen Formeln zielen darauf ab, Zahnfleischbluten zu verhindern und zu behandeln. Entdecke die komplette Kollektion und mache den ersten Schritt zu gesunden Zähnen.

Zahnfleischpflege-Paket
Empfohlen Zahnfleischpflege-Paket

125

Empfohlener Preis: 295

  • plus iconFortschrittliche Technologie
  • plus iconVorbeugung von Zahnfleischerkrankungen
  • plus iconSanfte und effektive Reinigung
Vorübergehender 5% Rabatt mit Rabattcode Zahnfleisch5
info icon cart icon
Kabellose Munddusche
Empfohlen Munddusche

39

Empfohlener Preis: 100

  • plus iconKabelloses Design
  • plus iconBis zu 99,9% weniger Plaque
  • plus icon240 ml Wasserreservoir
Vorübergehender 5% Rabatt mit Rabattcode Atem5
info icon cart icon
Zahnseide Aktivkohle
Empfohlen Zahnseide

3

Empfohlener Preis: 5

  • plus iconEntfernen Sie 40% mehr Plaque
  • plus iconFür gesunde Zähne und frischen Atem
  • plus iconFrischer Minzgeschmack
Vorübergehender 5% Rabatt mit Rabattcode Karies5
info icon cart icon

Vertraute Quelle

  • 1. Wong TY, Tsang YC, Yeung KWS, Leung WK. Self-Reported Gum Bleeding, Perception, Knowledge, and Behavior in Working-Age Hong Kong Chinese-A Cross-Sectional Study. Int J Environ Res Public Health. 2022 May 9;19(9):5749. doi: 10.3390/ijerph19095749. PMID: 35565144; PMCID: PMC9103544.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9103544/

Beliebte Kategorien

Häufig gestellte Fragen

Das geht nur mit täglichem Zähneputzen, mindestens zweimal am Tag. Außerdem solltest du nach jedem Zähneputzen Zahnseide benutzen. Also auch vor dem Schlafengehen. Das Zahnfleisch wird sich dann innerhalb weniger Tage beruhigen. Verwende eine weiche Bürste, die nicht zu hart bürstet. Drücke beim Zähneputzen nicht zu fest auf dein Zahnfleisch.

Putz deine Zähne jeden Tag und mach es richtig. Die Zahnhygienikerin kann dich gut beraten. Du solltest mehrmals am Tag Zähne putzen und Zahnseide benutzen. Mach das mindestens zweimal am Tag. Falls nötig, verwende Mundwasser oder Kochsalzlösung als Ergänzung. Konzentriere dich auf das Zähneputzen und mache das mindestens zwei Minuten lang. Kaufe gute Produkte, die die Zähne effektiv reinigen können. Außerdem solltest du mehrmals im Jahr den Zahnarzt und die Zahnhygienikerin besuchen.

Vervollständigen Sie Ihre Routine

Ultraschall Zahnsteinentferner

Ultraschall Zahnsteinentferner

Bürstenkopf für Schallzahnbürsten

Bürstenkopf für Schallzahnbürsten

Nachfüllpackung Ohne Fluorid Aktivkohle

Nachfüllpackung Ohne Fluorid Aktivkohle

Fluoridfreie Zahnputztabletten Aktivkohle

Fluoridfreie Zahnputztabletten Aktivkohle

Fluoridfreie Zahnputztabletten Minze

Fluoridfreie Zahnputztabletten Minze

Elektrisches Mundpflegepaket

Elektrisches Mundpflegepaket

Bambus Zahnbürste

Bambus Zahnbürste

Vertraute Quelle

National Center for Biotechnology Information

Das National Center for Biotechnology Information fördert Wissenschaft und Gesundheit, indem es Zugang zu biomedizinischen und genomischen Informationen bietet.

Mehr Infos