Kostenlose Lieferung über 80 €

Natürliche Zahnpflegeprodukte

Extra Geschenke über 80 €

+201 548 2597

Riecht dein Atem nach Knoblauch? Hier erfährst du, wie du deinen Knoblauchgeruch schnell loswirst!

Riecht dein Atem nach Knoblauch? Hier erfährst du, wie du deinen Knoblauchgeruch schnell loswirst!

Schlechter Knoblauchatem ist nie lustig, er verunsichert dich und du versuchst alles, um ihn schnell wieder loszuwerden. Sowohl Knoblauch als auch Zwiebeln verleihen den Mahlzeiten Geschmack und haben natürlich auch gesundheitliche Vorteile. Leider können diese beiden Aromen auch Mundgeruch verursachen, besonders wenn sie roh gegessen werden.

Was verursacht Knoblauchatem?

Der charakteristische faulige und penetrante Geruch wird durch schwefelhaltige Chemikalien in Knoblauch und Zwiebeln verursacht. Der Geruch kann stundenlang im Atem verweilen, was manche Menschen davon abhält, dieses Gemüse zu essen. Zum Glück gibt es viele gute Mittel und Tricks, um Mundgeruch zu verhindern.

Knoblauchatem vorbeugen und beseitigen

Sowohl Zwiebeln als auch Knoblauch gehören zur gleichen Familie der Blütenpflanzen. Sie ist eine Gattung einkeimblättriger Blütenpflanzen, zu der neben den oben genannten auch Schalotten, Frühlingszwiebeln, Lauch, Schnittlauch und ein paar andere Wildpflanzen gehören. Deshalb bekommst du durch den Verzehr dieser Gemüsesorten den gleichen charakteristischen Mundgeruch.

Von den verschiedenen Chemikalien, die Knoblauch enthält, ist der Hauptverursacher eine Schwefelverbindung namens Allylmethylsulfid. Das ist verantwortlich für den penetranten üblen Geruch, der Menschen von dir fernhält.

Wie man Knoblauchatem loswird

Es gibt natürlich viele Mittel, die dir helfen können, deinen Knoblauchatem schnell loszuwerden. Du musst dir also keine Sorgen mehr machen, dass es dir peinlich ist.

Trinkwasser

Eine Möglichkeit, den Knoblauchatem loszuwerden, ist, Wasser zu trinken. Wasser neutralisiert den Geschmack und spült den Geruch von deiner Zunge. Das wird den stinkenden Knoblauchatem verschwinden lassen wie Schnee in der Sonne.

Zähneputzen gegen Knoblauchatem

Eine weitere gute Möglichkeit, den Knoblauchgeruch in deinem Mund loszuwerden, ist sehr einfach. Am besten putzt du deine Zähne mit Zahnseide, damit der Knoblauchgeschmack durch die Verwendung von Zahnpasta verschwindet. Dadurch werden die Anzahl der Bakterien im Mund und andere Ursachen für Mundgeruch, wie Plaque und Nahrungspartikel, reduziert.

Zungenschaber

Ein Zungenschaber ist eine weitere effektive Methode, um schlechten Atem schnell loszuwerden.

Zungenreiniger

9.95

Mundspülung

Ein starkes, zuverlässiges Mundwasser, z. B. mit Pfefferminz, kann den Knoblauchgeruch ebenfalls neutralisieren und beseitigen. Hier solltest du immer sorgfältig nach der richtigen Mundspülung suchen, damit du immer einen Geschmack hast, der dir gefällt.

Wie man den Knoblauchgeruch mit Getränken loswird

Knoblauchatem loszuwerden, muss nicht kompliziert sein. Es gibt bestimmte Lebensmittel oder Getränke, die das bewirken können.

Tee trinken

Nimm zum Beispiel Tee. Vor allem grüner Tee kann den Knoblauchgeschmack innerhalb weniger Minuten verschwinden lassen. Eine wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass grüner Tee sogar wirksamer ist als Pfefferminz oder Kaugummi. Tatsächlich ist grüner Tee bei der Beseitigung von Plaque mindestens genauso wirksam wie Mundwasser.

Zitronenwasser

Zitronenwasser ist auch eine gute Option, um den Geruch nach dem Verzehr von Knoblauch oder Zwiebeln loszuwerden. Versuche, einen Spritzer frischen Zitronensaft in ein Glas Wasser zu geben und du wirst bald das gewünschte Ergebnis haben.

Der charakteristische faulige und penetrante Geruch wird durch schwefelhaltige Chemikalien in Knoblauch und Zwiebeln verursacht. Der Hauptverursacher ist eine Schwefelverbindung namens Allylmethylsulfid.

Es gibt natürlich viele Mittel, die dir helfen können, den Knoblauchgeruch schnell loszuwerden. Das Trinken von grünem Tee oder Zitronenwasser wird dir helfen. Du kannst den Knoblauchgeruch auch neutralisieren, indem du deine Zunge abkratzt oder deinen Mund ausspülst.