truck Kostenlose Lieferung über 100 €

check Natürliche Zahnpflegeprodukte

gift Beitrag zu einem sauberen Meer

Der Unterschied zwischen Hydroxylapatit und Fluorid, was wirkt besser?

Der Unterschied zwischen Hydroxylapatit und Fluorid, was wirkt besser?

Die Pflege deiner Zähne ist wichtig. Es gibt eine Reihe von Tipps und Tricks, die du selbst anwenden kannst, um eine optimale Pflege deiner Zähne zu gewährleisten. Zum Beispiel ist es auch wichtig, dreimal am Tag zu putzen. Aber mit welcher Zahnpasta putzt du am besten? Nimmst du Zahnpasta mit Fluorid oder Zahnpasta mit Hydroxylapatit? Und was genau ist der Unterschied? Das möchten wir dir in diesem Artikel erklären.

Der Unterschied zwischen Hydroxylapatit- und Fluoridzahnpasta

Beide Zahnpasten sind gut zu gebrauchen, dienen aber unterschiedlichen Zwecken. Natürlich putzen beide ihre Zähne gut, aber wenn wir ein bisschen weiter schauen, können wir dir Folgendes sagen:

Die meisten Menschen wählen Zahnpasta mit Fluorid auf Anraten ihres Zahnarztes. Zahnpasta mit Fluorid stärkt den Zahnschmelz und macht es weniger wahrscheinlich, dass sich Karies bildet. Im Gegensatz dazu hilft Zahnpasta mit Hydroxylapatit tatsächlich beim Wiederaufbau der Zahnstruktur. Außerdem wird Zahnpasta mit Hydroxylapatit empfohlen, wenn du empfindliche Zähne hast.

Zahnpastatabletten Minze mit Fluorid; Zahnpastatabletten; Zahnpasta mit Fluorid;
Empfohlen

Zahnputztabletten Minze mit Fluorid

944

Wie funktioniert eine Fluoridzahnpasta

Der Zweck von fluoridhaltiger Zahnpasta ist es, deine Zähne zu stärken, um Karies vorzubeugen. Das bedeutet nicht, dass du immer Karies verhinderst, wenn du mit Fluorid putzt, aber es bedeutet, dass du die Wahrscheinlichkeit der Kariesbildung verringerst.

Fluorid härtet deine Zähne und macht es unwahrscheinlicher, dass Karies, Erosion oder Abrasion auftreten. Wenn du mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta putzt, wird das Fluorid schließlich in deinen Zahnschmelz eingebaut. Dies wird Fluorapatit genannt. Im Vergleich zu Hydroxylapatit ist Fluorapatit viel härter. Dadurch kann sich dein Zahnschmelz weniger auflösen und deine Zähne bleiben viel besser geschützt.

Wie funktioniert eine Hydroxylapatit-Zahnpasta?

Zahnpasten mit Hydroxylapatit erhöhen den Mineralgehalt deines Zahnschmelzes. Dadurch wird dein Zahnschmelz stärker. Nicht unbedingt wie bei Fluorid härter. Zahnpasten mit Hydroxyatit machen deine Zähne weniger empfindlich und stellen die Struktur deiner Zähne wieder her. Indem du die Struktur deiner Zähne wiederherstellst, beugst du auch zukünftigen Zahnproblemen, wie z.B. Karies, vor.

Nachfüllpackung Zahnputztabletten Ohne Fluorid Minze

Nachfüllpackung Zahnputztabletten Ohne Fluorid Minze

7

Zahnputztabletten Ohne Fluorid Minze

Zahnputztabletten Ohne Fluorid Minze

9

Nachfüllpackung Zahnputztabletten Ohne Fluorid Aktivkohle

Nachfüllpackung Zahnputztabletten Ohne Fluorid Aktivkohle

7

Zahnputztabletten ohne Fluorid Aktivkohle

Zahnputztabletten ohne Fluorid Aktivkohle

9

Vorteile von Hydroxylapatit im Vergleich zu Fluorid

Beide Zahnpasten können bei der Remineralisierung der Zähne helfen. Du kannst die Gesundheit deiner Zähne mit beidem verbessern, aber wenn du Zahnpasten mit Hydroxylapatit verwendest, musst du dir keine Sorgen über die Nebenwirkungen machen, die auftreten können, wenn du zu hohe Dosen von Fluorid zu dir nimmst. Tatsächlich kann zu viel Fluorid auf deinem Zahnschmelz dessen Wirkung entgegenwirken und deinen Zahnschmelz mit der Zeit sogar abtragen, anstatt ihn zu härten und zu stärken.

Die Sicherheit von Hydroxylapatit

Mit einer Zahnpasta, die Hydroxylapatit enthält, kannst du dir völlig sorglos die Zähne putzen. Bislang sind keine oder nur wenige Nebenwirkungen des Bürstens mit Hydroxylapatit bekannt.

Fazit: Was funktioniert besser?

Sowohl Hydroxylapatit als auch Fluorid sind gute Optionen für die Mundpflege. Hydroxylapatit konzentriert sich mehr auf die Wiederherstellung der natürlichen Zahnstruktur und Fluorid mehr auf die Härtung des Zahnschmelzes. Der große Unterschied besteht vor allem darin, dass Fluorid die Mineralien in deinen Zähnen nicht ersetzt, wie es Hydroxylapatit tut. Hydroxylapatit füllt kleine Risse in deinem Zahnschmelz auf. Das verringert die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Probleme wie Karies und Abnutzung. Hydroxylapatit macht deine Zähne auch glatter und weißer. Alles in allem schneidet Hydroxylapatit am besten ab.

Häufig gestellte Fragen

Der Hauptunterschied ist, dass Hydroxylapatit deine Zahnstruktur wiederherstellt und Fluorid deinen Zahnschmelz härtet. Beide bekämpfen Karies, aber auf ihre eigene Weise.

Du kannst es auf jeden Fall als Alternative zu Fluorid verwenden, bedenke aber, dass die Wirkung etwas anders ist. Mit Hydroxylapatit reduzierst du auch das Risiko von Karies und Verschleiß, nur dass du das durch die Verbesserung der Mundstruktur erreichst. Dein Zahnschmelz wird dabei auch gehärtet, aber das ist nicht der Hauptzweck wie bei Fluorid.